Frauenarbeit - Thomaskirche Kempen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frauenarbeit

St. Hubert Tönisberg
Evangelische Frauenhilfe im Rheinland
Grenzgängerinnen –
Grenzerfahrungen  zwischen Himmel und Erde

Am Samstag, 29.09.2018, findet der  2. Frauenkirchentag Nord statt.

Kirchennahe und kirchenferne, junge und alte, berufstätige und ehrenamtliche Frauen aus den 12 Kirchenkreisen der Region Nord und darüber hinaus, treffen sich um miteinander zu feiern, zu beten und zu singen, nachzudenken, zu reden, an verschiedenen Themen zu arbeiten, Spass zu haben und einander zu ermutigen. Der Frauenkirchentag Nord findet dieses Mal im Zentrum von Duisburg in und um die Salvatorkirche statt. Gottesdienst und Workshops stehen unter dem Motto: „Grenzgängerinnen- Grenzerfahrungen zwischen Himmel und Erde“.  Der Frauenkirchentag wird von der evangelischen Frauenhilfe im Rheinland in drei Regionen initiiert. Er will Frauen stärken und ermutigen für ihren Alltag und ist offen für alle.

Vorläufiges Programm
 9:30 Uhr – 10:00 Uhr  Ankommen und Begrüßung
10:00 Uhr – 10:45 Uhr  Gottesdienst
11:00 Uhr – 12:30 Uhr Workshop I  
12:30 Uhr – 14:00 Uhr  Mittagspause mit Essen
14:00 Uhr – 15:30 Uhr  Workshop II
16:00 Uhr – 16:45 Uhr  Abschlusskonzert
17:00 Uhr                   Abschlussworte und Segen

zum Plakat   

Interessierte Frauen mögen sich melden unter Tel. 02152/957 20 27 oder mobil 0157 732 70 511. Ich kann Ihre Anmeldung  gerne weiterleiten. Wir werden Fahrgemeinschaften organisieren oder wir fahren gemeinsam mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Barbara Klewin
Frauenhilfe - St. Hubert
70 Jahre Frauenhilfe in St. Hubert

Festgottesdienst mit Jubiläumsfeier
Sonntag, 28. Oktober ab 10.45 Uhr

„Bald nach dem Krieg haben Frauen, die durch Flucht und Vertreibung aus dem Osten nach St. Hubert gekommen waren, die Frauenhilfe gegründet. Einmal im Monat versammelten sie sich unter Gottes Wort um sich auszutauschen, Zuspruch, Hilfe und Gemeinschaft zu erfahren. Der Kreis fand schnell großen Anklang und ist ein Eckstein des Gemeindelebens geworden. So ist es auch heute noch. Die Frauen freuen sich „auf ihren Nachmittag“. Viele kommen schon weit vor der Zeit um sich zu unterhalten, denn zwischenzeitlich haben sich viele gute Kontakte geknüpft, so daß die Frauenhilfe so etwas wie eine große Familie geworden ist.“

Auszug aus dem Gemeindebrief 1998 anlässlich des 50jährigen Jubiläums der St. Huberter Frauenhilfe. Einige Traditionen haben auch heute noch Gültigkeit. Nach wie vor stellen wir uns unter Gottes Wort, tauschen uns bei Kaffee und Gebäck aus. Meist ist der Nachmittag einem Thema gewidmet. Jährlich planen wir mit dem Frauenkreis Tönisberg und anderen interessierten Frauen einen Ausflug.

Zwar ist der Kreis der Frauen kleiner geworden, doch ist das Miteinander nach wie vor intensiv. Wir kennen einander, wissen um unsere Befindlichkeit, fragen nach, wenn eine Frauenhilfefrau fernbleibt. In der Vergangenheit hat die St. Huberter Frauenhilfe den Weg für ein gutes, fröhliches Gemeindeleben geebnet. Die Frauenhilfe ist heute vielleicht keine
tragende Säule mehr. Doch hat sie nach wie vor ihren festen Platz in der Gemeinde.

Wir wollen das 70jährige Bestehen der St. Huberter Frauenhilfe mit einem Festgottesdienst würdigen. Er findet statt am 28. Oktober um 10:45 Uhr in der Gustav-Adolf-Kirche. Anschließend feiern die Frauen mit Imbiss und einem kleinem Programm im Saal des Gemeindezentrums.

Barbara Klewin, Monika Heenen
Frauen im Gespräch - St. Hubert
Findet jeweils mittwochs in St. Hubert von 15.00 h bis 17.00 h statt.

Die nächsten Termine:

05. September
10. Oktober
07. November
05. Dezember

Auskünfte hierzu erteilt:

Barbara Klewin
Tel.: 02152 - 95 72 027

Frauentreff - St. Hubert
Findet jeweils mittwochs in St. Hubert von 20.00 h bis 22.00 h statt.

Die nächsten Termine:

05. September
07. November
05. Dezember

Auskünfte hierzu erteilt:

Angelika Hinckers
Tel.: 02152 - 81 02

Frauenkreis - Tönisberg
Findet jeweils mittwochs in Tönisberg von 15.00 h bis 17.00 h statt.

Die nächsten Termine:

12. September
10. Oktober
Di, 13. November (Ökumenischer Seniorennachmittag im kath. Pfarrheim zu St. Martin

Auskünfte hierzu erteilt:

Käte Foehde
Tel.: 02845 - 82 80

Erzählcafé - Tönisberg
Jeweils am 3. Donnerstag im Monat im Gemeindezentrum Tönisberg von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr. - Nicht nur für Frauen!

Zu unserem Erzählcafe laden wir einmal im Monat jeweils am dritten Donnerstag von 15.00 bis ca. 17.00 Uhr in unser evangelisches Gemeindezentrum ein. Bei kostenlosem Kaffee und selbstgebackenem Kuchen tauschen sich Tönis­berger Bürger aller Konfessionen gerne aus. Oft werden dazu weitere interessante Referenten einge­laden, z. B. Pastor Kühne (Haiti-Hilfe), Polizei Viersen (Seniorenschutz gegen Kriminalität), Vortrag über die Kempener Tafel, usw. Aus dem Erlös der freiwilligen Spenden für den Verzehr haben wir schon viele wohltätige Projekte unterstützt. Das „Erzählcafe“  wurde von Margret Vieregge und Gerda Grundei vor 10 Jahren ins Leben gerufen und seit dem auch organisiert. Es erfreut sich von Anfang an eines regen Zuspruchs. Wir würden uns über weitere Besucher aus Kempen und St. Hubert freuen.

Die nächsten Termine:

20. September
18. Oktober
15. November

Auskünfte hierzu erteilen:

Margret Vieregge und Gerda Grundei
Tel.: 02845 - 98 755

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü