Aufruf - Thomaskirche Kempen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gemeinde leben
Aufruf für Liu Xia
Liebe Besucher der Homepage!

Der nachfolgende Text soll an die Bundelkanzlerin Angela Merkel verschickt werden.
Ein Verbrechen in China:
verheiratet mit einem Friedensnobelpreisträger

Die chinesische Dichterin und Fotografin LIU XIA steht seit acht Jahren in China unter Hausarrest. Nie ist durch die chinesische Justiz Anklage gegen sie erhoben worden.
Ihr einziges „Verbrechen“: Sie war mit dem Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo verheiratet.

Liu Xiaobo war federführend an der Ausarbeitung der Charta 08 beteiligt. Die chinesische Führung sah in ihm eine Gefahr und sperrte ihn weg. Im Jahre 2010 erhielt er den Friedensnobelpreis für sein Wirken. Er starb nach jahrelanger Inhaftierung, körperlich geschwächt, am 13. Juli 2017 an Krebs.

Nach wie vor wird LIU XIA Tag und Nacht bewacht und lebt völlig isoliert. Sie leidet unter einer schweren Depression. Ihr Herz droht zu versagen, es ist gebrochen. China, die mächtige Wirtschafts­macht, vergeht sich an einer kranken Frau.

In einem der ihr von Zeit zu Zeit gestatteten kurzen Telefonate mit dem in Deutschland lebenden Freund Liao Yiwu sagte sie, kaum zu Worten fähig, mit Tränen erstickter Stimme, ihr bliebe nur noch der Tod, wenn man ihr die Freiheit verweigere.

Deshalb:
Wir, die Evangelische Kirchengemeinde Kempen, bitten Bundes­kanzlerin Angela Merkel, bei ihrem für Ende Mai geplanten Besuch in China, sich nochmals eindringlich für die Freiheit dieser verzwei­felten Frau einzusetzen.

Wir, die Evangelische Kirchengemeinde Kempen, wenden uns an den KSV des Kirchenkreises Krefeld-Viersen und an die Kirchen­leitung der Evangelischen Kirche im Rheinland sich unserer dring­enden Bitte an Bundeskanzlerin Angela Merkel anzuschließen.

Wir, die Evangelische Kirchengemeinde Kempen, wenden uns auch an den Ratsvorsitzenden der EKD, Heinrich Bedfort-Strohm, sich unserer dringenden Bitte an Bundeskanzlerin Angela Merkel anzu­schließen.

Mit Ihrer Hilfe wollen wir der Aktion noch größeren Nachdruck verleihen. Sie fragen sich, wie diese Hilfe aussieht? Ganz einfach!

Wenn Sie auf den nachfolgenden Button klicken, öffnet sich ein Fenster für eine E-Mail an die Homepage der Ev. Kirchengemeinde Kempen. Die E-Mail enthält den oben abgedruckten Text und wird, wenn Sie sie versenden mit Ihrer E-Mailadresse versehen.

Wir sammeln die eingehenden E-Mails und wollen sie der Bundeskanzlerin zustellen. Je mehr Personen an dieser Aktion teilnehmen, um so eindrucksvoller wird sie und führt dann hoffentlich zum Erfolg.

Bitte machen Sie auch Ihre Familie, Freunde und Bekannte auf diese Aktion aufmerksam und bitten auch um deren Unterstützung.

Für Ihre Teilnahme danke ich Ihnen,
Ihr
Roland Kühne

Liebe Leser,

wir haben eine große Anzahl Unterstützer-E-Mails von Ihnen erhalten. Dafür sagen wir herzlichen Dank. Die E-Mails wurden gesammelt und an Pfarrer Roland Kühne weitergeleitet. Der wiederum hat unter Mithilfe von MdB Uwe Schummer die Bundeskanzlerin schriftlich um deren Unterstützung gebeten.

Ihre E-Mail wurde heute aus dem System der Homepage gelöscht. Daten wurden keine gespeichert.

Gedenkfeier zum Tode von Liu Xiaobo
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü